PSYCHOLOGISCHE BERATUNG

MANGELNDE VERHALTENSKONTROLLE

In unserer schnellebigen und stressigen Zeit fällt es oft schwer, in heiklen Situationen, die Ruhe zu bewahren. Wenn man aber inadäquate d.h. nicht situationsangemessene Reaktionsmuster mit der Zeit entwickelt und diese (oft auch zum eigenen Entsetzen) immer wieder zeigt, belastet dies extrem unsere sozialen Beziehungen, egal ob beruflich oder privat. Wir leiden unter unserem eigenen Verhalten, reagieren z.B. übertrieben eifersüchtig oder aggressiv. Warum hier die Steuerungs-Mechanismen abhanden gekommen sind, wird in einer sorgfältigen Anamnese erhoben. Da Reaktionsmuster wie auch andere Verhaltensweisen gelernt werden, können diese (und das ist die gute Nachricht) auch wieder verlernt werden. Die bisherigen Automatismen können mit gezielten Interventionen durch konstruktive Reaktionsmuster ersetzt werden. Nach einer intensiven Übungsphase folgt eine sog. Konsolidierungsphase, in der sich das neu gelernte Verhalten manifestiert. Diese ist wichtig, um sich vor Rückfällen (sog. Rezidiven) abzusichern. In der Regel bleibt das neue angemessene Verhalten dann auch in der Zukunft stabil.